Invasive Diagnostik

Die invasive Diagnostik wird angewandt bei Verdacht auf eine chromo­somale oder infektiöse Erkrankung

  • durch Entnahme von Plazentagewebe
    (Chorionzottenbiopsie ab der 11. Schwangerschaftswoche)
  • durch Fruchtwasserentnahme
    (Amniocentese ab der 15./16. Schwangerschaftswoche)
    oder
  • Punktion der Nabelschnur (Chordocentese ab der 18. Schwangerschaftswoche)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren